RECHT UND LITERATUR. eine publikumsveranstaltung für alle literarisch-juristisch interessierten

RECHT UND LITERATUR. eine publikumsveranstaltung für alle literarisch-juristisch interessierten

168 168 people viewed this event.

BLICKWINKEL 360°. LITERATUR UND RECHT IM DIALOG – Veranstaltungsreihe des WortKunst-Netzwerk für Literatur e.V. in Zusammenarbeit mit der Feuerbach Akademie Ansbach e.V. 

Die Weltliteratur wirft Fragen des Rechts auf. In der deutschsprachigen Literatur finden sich rechtliche Bezüge u.a. in Werken von Goethe, Kleist, Kafka, Dürrenmatt, Schlink und Zeh. Das Recht nutzt Sprache zur Regelung unseres Zusammenlebens. Dabei gilt die Sprache der Juristen als komplex, trocken und unverständlich. Doch sollten Gesetze nicht für alle begreifbar sein?

GEORG M. OSWALD arbeitet als Schriftsteller, Lektor und Jurist in München. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Autor, sein Roman „Alles was zählt”, wurde mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt. Zu seinen Themen gehört u.a. die Verflechtung zwischen Geld, Politik und Justiz. Sein druckfrischer Familienroman „In unseren Kreisen” erzählt von Erben, die nicht glücklich werden. Als Herausgeber von „Das Grundgesetz: Ein literarischer Kommentar” regt Georg M. Oswald den Diskurs an und fördert persönliche Perspektiven.

MALTE SCHWERTMANN Der promovierte Jurist ist Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie für internationales Wirtschaftsrecht. Malte Schwertmann ist 1. Vorstand der Feuerbach Akademie Ansbach e.V. und gibt Einblick in Leben und Werk Paul Johann Anselm von Feuerbachs. Er lebt und arbeitet in Ansbach. 

Additional Details

Veranstalter -

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, sende deine Daten an kanzlei@meyerhuber.de

Registriere Dich über Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

 

Date And Time

21.06.2023 - 19:30

Share With Friends